Königin Daniela Schuster und König Willi LammerdingGescherer Zeitung vom Mo. 19.08.2019

Gescher (js). Schützen und Zuschauer ließen sich die gute Laune nicht verderben: "Ohne König gehn wir nicht nach Haus", sang eine Truppe von der zweiten Kompanie und beobachtete bester Dinge das Geschehen an der Vogelstange. Dort waren am Samstag bis 12.30 Uhrgut 100 Schuss gefallen, dann passierte nicht mehr viel - bis auf den einsetzenden Regen. Der hielt noch an, als ab 14 Uhr endlich wieder gefeuert wurde: Bernhard Mensing, Willi Lammerding und AHerbert Sandscheper hilten drauf, bis die Reste des hölzernen Vogels um 14.17 Uhr zu Boden stürzten. Der 157. Schuss brachte die Entscheidung zugunsten von Willi Lammerding: "Damit habe ich immer schon geliebäugelt", freute sich dfer 65-jährige als neuer König der St. Pankratius-Schützengilde, während der Himmel Freudentränen weinte. zur Königin wählte er Verwandschaft aus Kärnten: Mit Daniela Schuster (eine Cousine von Lammerding-Schwiegersohn Marco Steinbauer) geht erstmals eine Österreicherin in die Annalen des Vereins ein. Die Ehrenpaare sind Bernhard Mensing und Mechtild Lammerding sowie Tommy Schuster und Michaela Mensing.
Einen Tag vor dem Präsidentenwechsel verfolgte die Vereinsführungganz gelassen, wie sich das Vogelschießen entwickelte. "In meiner Amtszeit sind die Wettbewerbe immer sehr spannend gewesen", blickt Bernd Theo Grimmelt zurück, der den Verein seit 2005 führt und den Stab gestern an Peter Schmitz weitergab. Spannend wurde es am Samstag auch, aber bis dahin dauerte es.Als der Vogel erste Ermüdungserscheinigungen zeigte, hielten sich die Schützen zurück - ernsthafte Anwärter waren nicht in Sicht. "Das hatten wir die letzten 20 Jahre nicht mehr", wusste Mark Wierczeyko. Andere witzelten angesichts des Wetters: "Wenn das so weitergeht, ist der Vogel ertrunken, bevor er abgeschossen wird". Schliesslich trugen interne Gespräche Früchte. Ein Quartett nahm ab 14 Uhr die Sach ein die Hand und erlebte mit Schießmeister Willi Lammerding und Vorstandsmitglied der Gilde, einen glücklichen Sieger.
Es folgte ein grandioser Krönungsball am Abend und wiederum Regenwetter am Sonntag, sodass die Parade gestern im Festzelt abgehalten wurde. Das tat der guten Stimmung und der Performance der Schützen aber keinen Abbruch. Beim Frühschoppen erlebten sie den Präsidentenwechsel und feierten ausgiebig den deutsch-österreichischen Thron.

Fotos vom Röschen machen

Fotos vom Stadt schmücken

Fotos vom Zelt schmücken

Fotos von den Ehrungen (Fotos von Andi Wies)

Fotos vom 1. Schützenfestabend

Fotos vom 2. Schützenfesttag (Antreten, Vogelschießen, Königsball)

Fotos vom 3. Schützenfesttag (Frühschoppen, Präsidentenwechsel)

 

 

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com