Die Tage des großen Kugelfangs mit Holzplanken (Bild rechts) an der Vogelstange am Erlengrund sind gezählt. Die Betriebsgenehmigung für den alten Kugelfang war abgelaufen und eine neue musste her. Um den Aufwand der zu ändernden Gegebenheiten festzustellen, entschlossen sich die Allgemeinen Bürgerschützen Gescher von 1605 – St. Pankratius Schützengilde e.V. zusammen mit den Schützenbrüdern aus Tgl. Pröbsting, Büren und Harwick gemeinsam einen Gutachter für die jeweilige Vogelstange zu bestellen.
Es kommen auf die Schützenvereine, die keine fahrbare Vogelstange haben, einige Änderungen zu, bedingt durch eine neue Schießverordnung, die der Kreis Borken erlassen hat.
Die größte Änderung für die Pankratius Schützen betrifft den Kugelfang: Im neuen Kugelfang wird nicht mehr auf eine hölzerne Rückwand geschossen, sondern eine Metallplatte befindet sich hinter dem Vogel.  Die Metallplatte soll die Trefferenergie der Schrotkugeln aufnehmen und die Kugeln in einer dünnen Kunststofffolie auffangen. Zusätzlich muss der gesamte Kugelfang deutlich verkleinert bzw. mit abgekanteten Blechen trichterförmiger werden. Einen positiven Aspekt hat die gesamte Umbaumaßnahme doch – der aktuelle Kugelfang, immerhin fast 2to. schwer, wiegt nach dem Umbau deutlich weniger. Auch auf die Schützenbrüder der anderen Vereine kommen etliche Änderungen zu. Pünktlich zum Sommerfest mit dem Vogelschießen wird die Stange am Erlengrund auf dem technisch neuesten Stand und natürlich vom Gutachter abgenommen sein. 

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com