Frohe Weihnachten

Liebe Schützen, liebe Gruppenführer, Offiziere und Vorstände, liebe Gescheraner,

in den kommenden Tagen geht das Schützenfestjahr 2022 zu Ende und so ist es Zeit die Ereignisse Revue passieren zu lassen.

Bereits die Geschehnisse um das abgesagte Aufstellen des Maibaums Anfang Juni würden für einen längeren Text ausreichen. Sei es drum – im kommenden Jahr rechnen wir fest mit besserem Wetter und somit auch einem erfolgreichen und harmonischen Aufstellen des Maibaums zu Pfingsten.

Im Folgenden waren alle Ereignisse voll und ganz auf das große Schützenfest im August ausgerichtet. Neben der Weinprobe der Offiziellen nebst Begleitung, dem spontanen und erfolgreichen Aussuchen einer neuen Musikgruppe über das Vorüben der Offiziere bis hin zum Knubbenschiessen mit dem Knubbenkönig Steffen Hovestadt und dem Kinderpaar Felix und Marlene.
Das auch alte Traditionen cool sein können haben wir mit dem Ausschießen des Jungschützenkönigs bewiesen: Tom Heßing setzte sich gegen etliche junge Mitbewerber durch und nimmt diese tolle Tradition somit seit über 150 Jahren wieder auf.

Viele Hände – schnelles Ende: unter dieser Prämisse kann man die Vorbereitungen für das Schützenfest in der Festwoche zusammenfassen. Hierbei haben wir wieder unsere Schlagkraft unter Beweis gestellt und die Stadt, die Kirche und das Festzelt vortrefflich geschmückt. Gerade hierzu möchte ich mich noch einmal bei allen Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung bedanken.

Unsere Majestäten Willi Lammerding und Daniela Schuster haben uns einen tollen ersten Schützenfestabend beschert, so dass wir mit guter Laune und bei perfektem Schützenfestwetter am darauffolgenden Tag zur Vogelstange aufbrechen konnten. Nach einer etwas zu langen Schießpause setzte sich schließlich Udo Liemann mit der Flinte durch und holte die Reste des Schützenvogels von der Stange. Zu seiner Königin erkor er Anke Gemsa. Den Thron vervollständigten Martin Lanfer und Anja Liemann sowie Norbert Gemsa und Ute Lanfer. Am anschließenden Abend bewies das neue Königspaar Partyqualitäten und rockte das Festzelt bis tief in die Nacht. Abgerundet wurde das Schützenfest mit einem gelungenen Frühschoppen, der nach anstrengenden drei Tagen doch allen Beteiligten noch einmal ein Lächeln auf die Lippen brachte.

Obwohl wir im kommenden Jahr Schützenfest-frei haben stehen etliche große und kleine Aktionen auf dem Plan und werfen bereits jetzt Ihre Schatten voraus. Neben dem großen Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster im Mai – für das es übrigens noch Karten zu kaufen gibt – steht im März eine absolute Zäsur für unsere Gilde auf der Agenda: Seit über 400 Jahren erlaubt unsere Gilde bisher nur die Aufnahme von Männern. Offiziere, Gruppenführer und Vorstände möchten diese Begebenheit nun ändern und werden für die Änderung der bestehenden Satzung auf der Mitgliederversammlung plädieren. Um die Wichtigkeit dieses Themas zu unterstreichen haben wir die Mitgliederversammlung vorgezogen und möchten so die richtigen Weichen für die Ausrichtung des Vereins in den kommenden Jahrzehnten stellen. Daher bitte ich bereits jetzt um eine rege Beteiligung bei der anstehenden Mitgliederversammlung am 19.03.2022.

Leider brachte das vergangene Jahr auch etliche schmerzliche und traurige Verluste mit sich: Mussten wir bereits im Juli unseren langjährigen Hauptmann Heinz Mester zu Grabe tragen, erteilte uns vor wenigen Tagen die unfassbare Nachricht, dass auch unser Oberst a.D. Werner Bönning plötzlich und unerwartet verstorben ist. Beide werden uns in dankbarer und bleibender Erinnerung bleiben.

Abschließend bleibt mir nur noch Danke an alle Aktiven und Ihre Partner für die geleistete Arbeit in diesem aufregenden Jahr 2022 zu sagen und Euch allen eine frohe, besinnliche und schöne Weihnachtszeit zu wünschen.

Ich hoffe, wir sehen uns bei einer der anstehenden Aktionen im kommenden Jahr wieder.

Gut Schuss

Peter Schmitz
Präsident
Allgemeine Bürgerschützen Gescher von 1605 – St. Pankratius-Schützengilde e.V.

JETZT SCHÜTZE WERDEN